TWIN RED - Einer der Vorzeigebands schlechthin. Über ihre neue Platte "Please Interrupt" haben wir bereits berichtet. Nun waren die Jungs so frei uns einige Frage zu beantworten.

Quelle: Twin Red/Facebook
Quelle: Twin Red/Facebook

1. Wann habt ihr im Allgemeinen angefangen Musik zu machen und wie habt ihr euch als Band zusammen gefunden?

Alex: Ich persönlich habe schon mit 13 oder 14 erste Bandversuche gestartet, die aber an dieser Stelle lieber unerwähnt bleiben sollten, haha. Die anderen vier haben, glaub ich, bevor es diese Band gab, auch eine andere gehabt und da schon mal einiges ausprobiert, bis sie sich damals noch zu viert unter dem Namen CLIENT. Ende 2011 gegründet haben. Da die vier aus der gleichen Ecke kamen und sich so kennenlernten, hat sich die Band ergeben. Ich kam dann im Sommer 2012 dazu.

 

 

2. Wieso habt ihr euch im Laufe eurer Bandgeschichte von „Client.“ in „Twin Red“ umbenannt?

Alex: Es gibt bereits eine andere Band mit dem Namen und da es häufiger zu Verwechslungen kam, musste ein neuer Name her.

 

 

3. Ihr habt vor Kurzem euer Album „Please Interrupt“ veröffentlicht (Übrigens eine unfassbar gute Platte!), von welchen Bands und anderen Begebenheiten habt ihr euch für diese Platte inspirieren lassen?

Alex: Genau, Ende Mai kam "Please Interrupt" raus. Freut uns, dass es gefällt! Puh, da gibt's echt viele Bands, die wir gehört haben und auch so immer gerne hören. Bands wie z.B. Jimmy Eat World, Oasis oder The Lemonheads waren da bestimmt vorne mit dabei, was Inspirationen angeht. Ob man dies raushört, ist eine andere Frage.

 

 

4. Wenn ihr jetzt zurückschaut auf die Anfänge als Band, wie steht ihr zu euren mittlerweile älteren Songs, besonders im Vergleich zu eurer neuen Platte?

Alex: Es gibt bestimmt ein paar Songs bei denen wir uns jetzt denken "warum zum Teufel haben wir den so geschrieben?", aber insgesamt sind wir schon mit allem, was wir bisher rausgebracht haben, sehr zufrieden und ich finde, dass man die Entwicklung gut raushören kann. Mit "Please Interrupt" können wir uns natürlich am besten identifizieren und denken, dass es die besten Songs sind, die wir bisher geschrieben haben und sind dementsprechend echt stolz auf dieses Album.

 

 

5. Sind euch auf Tour bereits einige krasse Dinge passiert?

Alex: Ich glaube, das krasseste was uns bisher passiert ist, war ein Konzert in Marseille. Nachdem es zwischendurch von der Polizei unterbrochen wurde, ein paar Jugendliche versucht hatten in die Vans einzubrechen, kam es vor der Abfahrt, die wohl alle kaum erwarten konnten, noch zu einer verrückten Sache. Zwei Typen fuhren auf einem Roller und mit einer Keule (!!!) an uns und den Vans vorbei. Keine Ahnung, ob die uns damit was sagen wollten, aber kurz danach haben wir uns auch schnell auf den Weg gemacht, haha.

 

 

6. Ihr spielt ja bald einige Record Release Shows. Habt ihr sonst noch irgendwelche Pläne für dieses Jahr?

Alex: Die Release Shows haben wir jetzt schon gespielt und alle drei waren sehr cool! Besonders die Hannover-Show, da dort sehr viele Freunde von uns waren und auch einige, die längere Fahrten auf sich genommen haben. Sonst wollen wir auf jeden Fall noch ein paar Shows im Sommer und eine Tour im Herbst/Winter spielen.

 

 

7. Arbeitet ihr Vollzeit für die Band oder habt ihr andere Verpflichtungen neben „Twin Red“?

Alex: TWIN RED ist für uns alle nur ein Hobby, das oft sehr viel Zeit in Anspruch nimmt, aber trotzdem viel Spaß macht und wir erleben dadurch sehr viele coole Dinge. Drei von uns studieren und zwei arbeiten Vollzeit.

 

 

8. Hättet ihr Lust auch auf größeren Festivals zu spielen? Oder würdet ihr eher den Clubshows treu bleiben?

Alex: Generell hätten wir auch Lust auf größere Festivals, wäre für uns zwar Neuland, aber bestimmt eine coole Erfahrung! Hat halt beides seine Vor- und Nachteile. Bei Festivals sind vielleicht verdammt viele Leute, die von deiner Band noch nie was gehört haben, an Clubshows ist oft die Atmosphäre und die Nähe zum Publikum besser.

 

 

9. Was wünscht ihr euch für die Zukunft eurer Band? Wo würdet ihr euch gerne in einigen Jahren stehen sehen?

Alex: Wir würden uns freuen, wenn wir noch in einigen Jahren als beste Freunde Musik machen können, die Leuten gefällt, und wir weiterhin Shows und Touren spielen können. Wir sind einfach zufrieden zu stellen, haha. Natürlich wäre es auch cool, wenn wir mehr Shows im Ausland spielen und vielleicht auch einige bekannte Festivals mitnehmen würden.

 

 

10. Mit welcher Band würdet ihr gerne mal zusammen eine Show spielen?

Alex: Jimmy Eat World.

 

 

 

(c) Nadi, 2016