kraftklub - geheimkonzert - 07.06.17 - köln

Quelle: Nadi
Quelle: Nadi

Sie wollen nicht nach Berlin - aber nach Köln! Kraftklub haben vor Kurzem ihr Album "Keine Nacht für Niemand" veröffentlicht und gaben im Rahmen dieser Scheibe einige spontane Konzerte in Deutschland. Im Prinzip das gleiche Spiel wie bei den "Konvoi"-Shows das letzte Mal. Zunächst spielten sie einen Tag davor in Essen, doch natürlich können Kraftklub nicht einfach spurlos an Köln vorbei fahren, ohne dort die Sau rauszulassen.

 

Also liegt man eben schon im Bett und dann schreiben einem die Freunde "EY! ZIEH DICH AN! SCHNELL!" und schicken dir folgende Nachricht von Kraftklub: "Köln! Wir haben keine Anlage, aber mega Bock! Kommt alle zur Oskar-Jäger-Straße 160 In Ehrenfeld.". - Und plötzlich stehst du nach zwei Minuten komplett angezogen da (So schnell war man sonst noch nie fertig?!) und sprintest zur S-Bahn, um schnellstmöglich da zu sein. Und das um kurz vor 22:00h.

 

Und es hat sich mehr als nur gelohnt: In der Oskar-Jäger-Straße 160 steht das Studio König - die Heimat des Neo Magazin Royale. Im Prinzip war die Show von Kraftklub pure Hinterhofromantik. Da auch an dem Tag das Neo Magazin aufgenommen wurde, war auch Jan Böhmermann mit von der Partie. Der Platz füllte sich schnell und schon legte die Band auch direkt los. 

 

Ein kurzes und knackiges Set bestehend aus: "Am Ende", "Chemie Chemie Ya", "Fenster", "Liebe Zu Dritt" , "Randale" und "Songs Für Liam". Die Menge feierte die Band an diesem wundervollen Mittwochabend und die ganze Show war einfach nur eine unvergessliche Party.  Zwischendurch fiel der Strom aus, doch das tat der Show nichts zur Sache. Dickes Danke an Kraftklub für dieses Erlebnis!

 

 

(c) Nadi, Juni 2017