DEFEATER - 20.03.16 - KÖLN

(Source: Nadi)

  

 

Am 20. März diesen Jahres machte die Tour von Defeater, Break Even und Kids Insane Halt in Köln. Als lokaler Support war die Band Jail mit von der Partie. 

 

Jail läuteten den Abend im gut gefüllten Underground ein. Sie lassen sich dem Genre des Old School Hardcores zuordnen und spielte einen schönen Einstieg für die folgenden Bands.

Daraufhin folgten Kids Insane. Kids Insane selbst kommen aus dem weit entfernten Tel Aviv, haben allerdings einen relativ großen Radius an deutschen Fans. Diese Band ist einfach energiegeladen und macht Spaß.

 

Break Even. Nach einem mehrjährigen Hiatus endlich wieder auf der Bühne - und waren sogar auch bereits auf Tour bei uns mit den Jungs von Landscapes. Ich hatte das Glück diese Band bereits schon vor ihrem Hiatus sehen zu dürfen und man muss sagen: Die Energie und Power ist geblieben. Wenn nicht sogar gestiegen. Es gab Songs wie „Trouble Maker“, „October 27th“, „Smashing Lights“, „Sunrise“ oder auch „November 18th“ auf die Ohren. Break Even heizten damit ordentlich den Raum vor für die Headliner: Defeater.

 

Die Show von Defeater war so, wie man es von einer Band solchen Ranges erwarten würde: Großartig. Das Publikum feierte die Band des Abends wie sie es verdient hatte. Sänger Derek wirkte fit und voller Elan, was wunderbar ist, da man ihn aufgrund einer Operation an der Hüfte leider auch schon schwächer gesehen hatte. Dabei wurde sein Gesang ständig vom Publikum begleitet und die Show von Defeater rundet den Abend wunderschön ab.

Hier die komplette Setlist:

 

1. Unanswered, 2. December 1943, 3. Bastards, 4. No Shame, 5. Hopeless Again, 6. Remorse, 7. Blessed Burden, 8. The City By Dawn, 9. Dear Father, 10. Spare In Hell, 11. Divination, 12. The Blues, 13. Empty Glass, 14. The Red, White And Blues. Encore: Cowardice.

 

 

 

(c) Nadi, 2016