PORTUGAL. THE MAN

Quelle: Portugal. The Man
Quelle: Portugal. The Man

Die fünfköpfige (live teilweise siebenköpfige) Band aus Wasilla in Alaska beendet gerade ihre sehr erfolgreiche Tour mit Rapper Casper durch Deutschland. Dieser kann gar nicht aufhören zu betonen, wie toll er seine Vorband findet und wer die Indie-Rock-Band schon einmal live erleben durfte, wird sich dieser Schwärmerei wohl anschließen. Auf der Bühne um einiges rockiger als auf den Alben, fallen die amerikanischen Musiker besonders durch die hohe angenehme Stimme des Sängers John Gourley auf.

 

Als die Band sich 2004 gründete konnte natürlich niemand damit rechnen, dass Portugal. The Man irgendwann mal mit Musikern wie The Black Keys und Casper touren. Zwei Jahre nach Gründung der Band erscheint dann aber schon das erste Album „Waiter: You Vultures!“, welches in der bekannten Zeitschrift „Visions“ bei den Jahresendcharts auf Platz 6 eingeordnet wird.

 

Das zweite Album „Church Mouth“ erscheint schon im nächsten Jahr und überrascht mit Einflüssen der 60er Jahre und erinnert damit ein wenig an „The Black Keys“. Mittlerweile ist das 8. Album „Evil Friends“ seit fast einem Jahr veröffentlicht. Mit Liedern wie „Modern Jesus“ und „Hip Hop Kids“ kann man die Band nun wirklich in das Genre Indie einordnen. Wirklicher guter Indierock!

 

(c) März 2014, Caro

 

 

Portugal. The Man sind:

 

Gitarre/ Gesang: John Gourley

Bass/ Gesang: Zachary Carothers

Gitarre/ Bongos: Noah Gersh

Keyboard: Kyle O’Quin

Schlagzeug: Kane Ritchotte

 

 

Fazit: Live und auf Platte eine super Band mit Wiedererkennungswert!