PILOTEN UND PIRATEN

Quelle: Piloten und Piraten / Facebook
Quelle: Piloten und Piraten / Facebook
Quelle: Piloten und Piraten / Facebook
Quelle: Piloten und Piraten / Facebook

"Piloten und Piraten" sind eine vierköpfige Band aus Stuttgart, die sich im März 2014 gegründet hat. Ihre verschiedenen und zahlreichen Einflüsse verarbeiten sie auf ihre eigene Art und Weise; den Musikstil beschreiben sie als "Hip Hop mit Band". Im Oktober 2014 veröffentlichte die Band ihre erste EP unter dem Namen "Meer oder Weniger". Ihre neue EP ("Füße Hoch") wird im Dezember 2015 erscheinen. Während die erste EP noch ziemlich wild gemischte Einflüsse repräsentiert, zeichnet sich die kommende Platte vor allem durch einen Stil heraus, der die verschiedenen Einflüsse und Genres miteinander verbindet. Die Musik fordert sowohl zum Tanzen, als auch zum Entspannen auf. Die Themen, mit denen sich die Band in ihren deutschsprachigen Songs beschäftigt, erzählen von tagträumen, welche zum Nachdenken anregen und manchmal eine kritische Sichtweise auf das Weltgeschehen zeigen.


Im April 2015 waren die Jungs auf Club- und Wohnzimmertour durch Städte wie Erlangen, Passau, Tübingen und Stuttgart; auch auf verschiedenen Stuttgarter Festivals trat die Band im Sommer 2015 auf. Im März 2015 veranstaltete die Band ein Benefizkonzert zu Gunsten eines georgischen Freundes, der an Rückenmarkkrebs erkrankt war.


Seit ihrer Releaseparty im Oktober 2014 ist es den Jungs wichtig vor allem mit ihren Fans eng "zusammenzuarbeiten". Sie wollen noch mehr Menschen mit ihrer Musik erreichen. Wichtig ist dabei, dass sie authentisch bleiben und die eigenen Ideen zu Booking, Design, Video, Marketing und der Musik umzusetzen.


Piloten und Piraten würdigen die Unterstützung ihrer Fans sehr; Gagen und Eintrittsgelder werden ausschließlich für neues Merchandise und CDs verwendet, die dann günstig oder umsonst verkauft bzw. bereitgestellt werden.


Wir sagen: Eine klasse Band, die nah an ihren Fans ist, super Texte schreibt und dazu auch noch verdammt gute Musik macht! Ihr werdet eure Füße nicht still halten können.





(c) Oktober 2015, Sarah Whoever