DJ ONUS (KRIS)

Quelle: DJ Onus
Quelle: DJ Onus

Seine größte Leidenschaft ist die Musik - Kris aka. DJ Onus hat bereits mit 16 Jahren begonnen, Musik zu produzieren.

 

Der gebürtige Amerikaner aus North Carolina lebt zur Zeit in Deutschland – und sein größter Traum ist es, als DJ die Menschen mit seiner Musik zu begeistern.

 

Nach jedem Song, den er produzierte, hatte er das Gefühl, dass das noch nicht alles sein kann.

Dieses „gewisse Etwas“ hat gefehlt.

Er hat angefangen Songs zu mixen und ihnen seine persönliche Note zu geben.

 

„Fähig sein, einen Song so zu produzieren, dass er jedes Mal einzigartig ist – egal, wie oft man ihn spielt und hört“ - das ist ihm wichtig.

So kam er vor zwei Jahren das erste mal in Berührung mit der DJ Szene.

 

 

Sein bester Freund Corley Wilson hat bei all dem eine tragende Rolle gespielt. Er führte Kris in die Welt der DJ's und lernte ihm alles, was er heute über die Elektro-Musik und die Arbeit als DJ weiß. Ohne seine Unterstützung wüsste Kris nicht, wo er heute stehen würde.

 

Wann immer einen Song zum ersten Mal hört, der markante Elemente enthält, krerirt er etwas, das dem Song den letzten Schliff verpasst.

Kris will einzigartige Stücke produzieren, die die Menschen noch lange Zeit fesseln und in ihren Köpfen bleibt; auch wenn der Song schon lange vorbei ist.

 

„Ich glaube, dass es meine Aufgabe ist, diese Momente zu kreieren und sie zu etwas zu machen, das für immer bleibt“.

 

Kris' größte musikalische Inspirationen sind „Nina Kraviz“ und „tINI“.

Sein größter Traum ist es, eines Tages mit diesen Künstlern auf einer Bühne zu stehen – und die Menge tanzen und feiern zu sehen.

 

Als „DJ Onus“ hat Kris schon auf vielen House-Partys aufgelegt – aber das ist ihm natürlich noch nicht genug!

Er will hoch hinaus; seine Musik raus in die Welt bringen und ganz viele Menschen damit begeistern.

 

Wir sind definitiv Fans von seiner Arbeit und hoffen, dass er ganz bald auf den großen Bühnen und in den angesagtesten Clubs steht, während die Leute von seiner Musik durch die Nacht getragen werden.

 

 

 

(c) Sarah Whoever, Juli 2016