depresno

Quelle: dePresno
Quelle: dePresno

Der Singer/Songwriter dePresno kommt aus dem norwegischen Bergen.

Quelle: dePresno
Quelle: dePresno

Zu seinem vierten Geburtstag schenkten ihm seine Eltern eine Gitarre.

Er wurde von seinen Eltern vor allem durch Musik von Leonard Cohen, Bob Dylan und Bob Marley inspiriert.

Zu seinem 17. Geburtstag schenkte ihm sein Bruder einen Tag in einem Musikstudio. Der Produzent erkannte sofort dePresnos Talent und ist mittlerweile sein Manager.

 

Im Oktober 2016 veröffentlichte er seine erste EP „Forever“. Im Januar, Juni und Juli 2017 folgten neue Singles - „See You Soon“, „Breathing“ und „Give Me Your Number“.

Zu seinem Song „Breathing“ veröffentlichte dePresno im Juli ein Musikvideo.

Über die Entstehung des Songs sagte der Künstler:

 

 

„Ich habe den Song in London geschrieben. Ich kam damals sehr früh morgens dort an, war ein bisschen verkatert und irgendwie von allem angenervt. Ich hörte meine Freunde Hester V75, deren Texte oft ein bisschen übertrieben selbstbewusst sind, und wollte wohl einen Track machen, der noch selbstgefälliger ist... Manchmal ist es wichtig, seinen Egotrip durchzuziehen...“

 

dePresno war dieses Jahr schon fleißig: er spielte seine erste Headliner-Tour in Deutschland und Norwegen, war Teil der VEVO „dscvr“-Session in Berlin und spielte bei der Verleihung des norwegischen Fernsehpreises „Gullruten“.

 

Aktuell arbeitet der Künstler an einer neuen EP. Er möchte neue kreative Wege einschlagen und hat sich deshalb Hilfe geholt: er arbeitete in London mit Songwritern wie Ian Dench (Beyoncé, Shakira) und Alex Beitzke (James Arthur) zusammen. Danach wurde die Platte von Askjell Solstrand und Simen Hope in Bergen fertiggestellt.

 

 

Wir sind Fans von dePresno und freuen uns schon auf die kommende EP!

 

 

(c) Sarah, August 2017