LUKE CHRISTOPHER - TMRWFRVR

Quelle: Sony Music / Luke Christopher
Quelle: Sony Music / Luke Christopher

nach dem weltweiten erfolg seines songs "LOT TO LEARN" veröffentlichte luke christopher ende juli sein debütalbum "TMRWFRVR".

Quelle: Sony Music / Luke Christopher
Quelle: Sony Music / Luke Christopher

Luke Christopher kann schon jetzt – kurz nach der Veröffentlichung seines Debütalbums TMRWFRVR – auf eine aufregende Karriere zurückblicken.

Der 24-jährige aus Los Angeles ist mittlerweile nicht nur Sänger, Songwriter und Rapper, sondern auch Produzent.

Das Musiklabel Interscope nahm ihn in seinem letzten Highschool-Jahr unter Vertrag.

Bei „Interscope“ veröffentlichte er die Mixtapes „Building Skies“ und „TMRW, TMRW“. Im Jahr 2013 unterschrieb Luke bei RCA Records und steht seitdem bei Sony Music unter Vertrag. Dort publizierte er das selbstproduzierte Album „The Wonder Years Pt. 1“, sowie das Mixtape „TMRW, TMRW Pt. II“. Das Mixtape wurde unter anderem von Foster The People, Shlohmo, Luke und Brody Brown co-produziert.

 

 

2015 erschien die Doppel-EP „YSTRDY“ und „TMRW“. Aus „TMRW“ wurde die Single „Lot To Learn“ ausgekoppelt, die in den „Billboard Twitter Emerging Artists Charts“ direkt auf Platz 28 einstieg. Doch der Song feierte weltweit große Charterfolge. Bis heute wurde „Lot To Learn“ auf YouTube über 12 Millionen Mal angeschaut und auf Spotify über 185 Millionen Mal gestreamt.

Luke Christopher schrieb außerdem Songs für Usher und John Legend, remixte Alan Walkers Hit „Faded“ und war Opening Act für Big Sean.

 

Nach den Singleauskopplungen „Waterfalls“, „Believer“, „Lost“ und „SmallTown“ erschien dann am 28. Juli endlich sein Debütalbum „TMRWFRVR“ (Tomorrow Forever). Mit der Veröffentlichung der Singles war eines schon klar: TMRWFRVR muss ein starkes und vor allem facettenreiches Album sein, denn Songs wie „Lost“ und „Waterfalls“ zeigen Luke Christophers Talent.

 

Die Platte beweist auch, dass Christopher keine halben Sachen macht. Jeder Song ist in sich perfekt abgemischt und produziert. Seine unique und kräftige Stimme steht hierbei immer im Vordergrund.

Auch textlich basiert „TMRWFRVR“ nicht auf spröden oder billigen Lyrics, sondern erzählt durchaus Geschichten und gibt Einblicke in Lukes Gefühlswelt.

 

TMRWFRVR ist die perfekte Mischung aus HipHop und R’n’B. Luke Christopher präsentiert mit dieser Platte ein wahnsinnig starkes und facettenreiches Debütalbum. Musik und Stimme sind perfekt aufeinander abgestimmt und man geht beim Hören des Albums auf eine kleine Reise.

 

Songtipps: Lost, Jameson, Higher, Lot To Learn.

 

TMRWFRVR - tracklist

Quelle: Sony Music / Luke Christopher
Quelle: Sony Music / Luke Christopher

1. Lost

2. Waterfalls

3. Complicated

4. Believer

5. Can´t Sleep

6. Selfless

7. Jameson

8. Other Beds

9. Higher

10. Give Me Your Pain

11. SmallTown

12. Heartbreak Fiction

13. Pretend

14. Till You Die

15. Lot To Learn

 

(c) Sarah, August 2017