DAISyhead - the smallest light

Quelle: Daisyhead - Bandcamp
Quelle: Daisyhead - Bandcamp

Debüt-Alben sind ja immer so eine Sache - die Erwartungen sind enorm hoch und man kann nur hoffen, dass das Album nicht einfach nur eine riesige Enttäuschung ist. - "The Smallest Light" von Daisyhead ist ein Paradebeispiel dafür, wie man es als Musiker richtig machen kann.

 

Dabei hatte die Alternative Rock/Emo Band aus Nashville/Tennessee bereits gut vorgelegt. Darunter eine EP mit Have Mercy, die bereits sehr vielversprechend war. 2015 folgte dann das Debüt-Abum.

 

"The Smallest Light" ist ein sehr melodisches und wunderbar ehrliches Album.  Die Lyrics behandeln düstere Themen aber vermitteln gleichzeitig, dass man mit solchen Problemen, die in den Songs behandelt werden, nie alleine ist. Prinzipiell ist "The Smallest Light" ein schöner Trost in schwierigen Zeiten.

 

Sänger/Gitarrist Michael Roe äußerte sich folgermaßen: "The Smallest Light is a record with thoughts shared by each member of the band, which makes it so much more special." - Das kann man auf jeden Fall so stehen lassen. Es ist wirklich ein gelungenes Album mit emotionalem Gesang, richtig platzierten Shouts und instrumental stark geprägter Untermalung. Besonders der gleichnamige Song "The Smallest Light" oder der Opening-Song "Defenselessness" gehen an die emotionale Substanz.

 

Ende April (28.04.) folgt das zweite Album "In Case You Missed It" welches genauso wie "The Smallest Light" unter dem Label von No Sleep Records erscheinen wird. 

 

 

(c) Nadi, 2017