Review: HARRY STYLES - FINE LINE

Boybands haben schon immer polarisiert. Die einen lieben sie, die anderen hassen sie. Dass sich Boybands auflösen oder in lange Pausen gehen ist auch nichts neues. Und das einer der Mitglieder nach der Boyband-Zeit erfolgreich ist haben war dank Robbie Williams auch schon einmal erlebt.  Ähnlich ist es auch mit Harry Styles. Der ist nun seit 2016, genau wie die anderen Mitglieder One Directions, solo unterwegs und man kann es nicht anders sagen: es läuft gut für den britischen Sänger!

Foto: https://consequenceofsound.net/
Foto: https://consequenceofsound.net/

Ein Jahr nach Beginn der angekündigten Pause erscheint das erste Solo-Album „Harry Styles“ und überrascht mit eher sanftem rockigem Sound und tiefgründigen Texten. Die One Direction Fans liebten es und selbst die andere Hälfte der Bevölkerung musste einsehen, dass Harry Styles ein guter Musiker mit einer Menge Talent ist. 

Das am 13. Dezember 2019 erschienene zweite Album „Fine Line“ sollte den Erwartungen gerecht werden. Harry Styles ist zurück und das vielschichtiger als zuvor.

Zeitreise in die 70er

Es ist direkt der erste Song, welcher uns einen Einblick in Harry Styles musikalische Welt gibt. Seichte Drums, eine angenehme Gitarre und die Stimme, welche uns zeigt: Er ist eben doch mehr als ein Standard-Boyband-Sänger. 

„Fine Line“ ist so anders als alles was es momentan in den Charts gibt. Es klingt eher als wäre Harry Styles nicht 25 Jahre jung, sondern ein Zeitreisender aus den 70ern. Selbst in seinen lauten Liedern ist das Album eher ruhig und leise, aber auf eine schöne Art und Weise. Die Art und Weise die einen im Wohnzimmer mit guter Laune herumtanzen lässt, die einen im Sommer zufrieden in der Hängematte liegen lässt. 

Der Song „Sunflower, Vol. 6“ ist einer dieser Songs, der automatisch gute Erinnerungen hervorbringt. Er erinnert an einen guten Sommer mit Freunden, einen lauwarmen Abend mit einer besonderen Person und gute Gespräche. Musikalisch gleicht er eher den Sticky Fingers und sogar ein kleines bisschen Twenty One Pilots. Nur eben mit dieser Prise Harry Styles.

Der vorletzte Song ist „Treat People With Kindness“, was in den letzten Jahren das Mantra von Styles geworden ist. Das Lied könnte aus einem alten amerikanischen Musical stammen. Ein Chor, ein markantes Schlagzeug und ein schneller Rhythmus. Harry Styles weiß genau was es braucht um einen Ohrwurm zu produzieren.

Genauso ins Ohr geht „Adore You“, die dritte Single des Albums. Der Song ist wahrscheinlich am Harry-Styles-typischsten. Er ist tanzbar und animiert sofort zum Mitsingen.


Alles in allem hat das Album einen wundervollen roten Faden und lässt sich leicht in einem Stück durchhören. Es ist musikalisch und lyrisch durchdacht und so nicht noch einmal zu finden. Harry Styles hat es mal wieder getan und wir können es kaum erwarten dieses Werk im April nächsten Jahres live zu erleben!

FINE LINE

TRACKLIST || VÖ: 13.12.2019 (Sony)

1. Golden
2. Watermelon Sugar
3. Adore You
4. Lights Up
5. Cherry
6. Falling
7. To Be So Lonely
8. She
9. Sunflower, Vol. 6
10. Canyon Moon

11. Treat People With Kindness

12. Fine Line



(c) Caro, 15. Dezember 2019